Diese Website verwendet Cookies, auch von Dritten, um dir Anzeigen und Dienste zu senden, die deinen Präferenzen entsprechen. Wenn du mehr wissen willst, klicke hier. Wenn du diesen Banner schließt oder auf einen Link auf dieser Seite klickst, stimmst du der Verwendung von Cookies zu.
schließen
Verbreitung Wolf

Wolfsverbreitung in Österreich 2009-2018

In den letzten Jahrzehnten konnten in Österreich Wölfe nur vereinzelt nachgewiesen werden. Erst seit dem Jahr 2008 wanderten vermehrt Wölfe aus Italien, Slowenien, der Slowakei und der Schweiz nach Österreich ein. Die Zahl der jährlich nachgewiesenen Wölfe schwankte dabei zwischen zwei und sieben Individuen.

 

Im Jahr 2016 gab es zum ersten Mal nach über 100 Jahren wieder Wolfsnachwuchs in Österreich und somit das erste Rudel. In der niederösterreichischen Gemeinde Allentsteig konnte im August 2016 ein Fotonachweis der Jungtiere am Truppenübungsplatz erbracht werden. Die Schalenwilddichte ist in diesem Gebiet sehr hoch und das Rudel wird vor Ort geduldet. Sowohl im Folgejahr 2017, als auch 2018 wurden in diesem Rudel Welpen geworfen. Mehrere DNA-Nachweise gab es zudem in diesem Jahr bereits in Salzburg, Oberösterreich und der Steiermark. In Kärnten konnte 2018 ein möglicher Foto-Nachweis erbracht werden.

 

Für die dargestellten Karten wurden nur sichere Nachweise, also DNA-Nachweise und eindeutige Fotonachweise (SCALP C1) verwendet. Unterschiedliche Arten von Codes für Individuen ergeben sich aus dem Wechsel der Labors (AT-xxx: Uni Lausanne; xxx-ATK: Vetmeduni Vienna), wobei M für Männchen und W für Weibchen steht. Nicht bei allen bestätigten Wolfs-DNA-Proben war die individuelle Genotypisierung erfolgreich, hier wird nur der Monat angegeben.

Verbreitung in Europa

Derzeit leben in Europa rund 12.000 Wölfe (Stand 2013, ohne Ukraine, Weißrussland und Russland). Die größte Population befindet sich mit rund 3.900 Tieren auf dem Balkan, gefolgt von den Karpaten mit rund 3.000 Tieren und der Iberischen Halbinsel mit rund 2.500 Tieren. In Deutschland konnte sich der Wolf seit dem Jahr 2000 neu etablieren, in der Schweiz seit dem Jahr 2012. In Italien leben geschätzte 500 bis 800 Tiere.

 

Erklärung Karte:

graue Zellen: sporadisches Vorkommen

dunkle Zellen: permanentes Vorkommen

rote Linien: Staatsgrenzen

Verbreitung des Wolfes in Europa (Quelle: IUCN)
Verbreitung des Wolfes in Europa (Quelle: IUCN)

Ursprüngliche Verbreitung

Vor seiner anthropogen bedingten Verdrängung aus weiten Gebieten seines ursprünglichen Verbreitungsgebietes war der Wolf mit Ausnahme der Polarregion auf der gesamten Nordhalbkugel der Erde, einschließlich der Arabischen Halbinsel, zu finden. Im Zuge der Zivilisation wurde er aus großen Teilen seines ursprünglichen Verbreitungsgebietes verdrängt.

 

Auch in Österreich war der Wolf bis zum Anfang des 19. Jahrhunderts heimisch. Der Wolf ist zu großräumigen Wanderungen fähig und kann Gebiete wiederbesiedeln, die über 1.000 Kilometer von seiner Quellpopulation entfernt liegen. Diese Fähigkeit und der strenge Schutz in Europa ermöglichen es, dass er langsam wieder in seine ursprünglichen Verbreitungsgebiete zurückkehrt.

 

Historische Verbreitung des Wolfes weltweit (Quelle: WWF Österreich)
Historische Verbreitung des Wolfes weltweit (Quelle: WWF Österreich)