Diese Website verwendet Cookies, auch von Dritten, um dir Anzeigen und Dienste zu senden, die deinen Präferenzen entsprechen. Wenn du mehr wissen willst, klicke hier. Wenn du diesen Banner schließt oder auf einen Link auf dieser Seite klickst, stimmst du der Verwendung von Cookies zu.
schließen
WOLF (CANIS LUPUS)

Gemeinsam ist besser als einsam

Der Wolf lebt als einziger heimischer Beutegreifer im dauerhaften Familienverband. Gemeinsam lässt es sich erfolgreicher jagen und das Revier vor Fremdwölfen verteidigen. Seine fein abgestimmten sozialen Interaktionen werden in zahlreichen Projekten weltweit erforscht. Im Jahr 2016 gab es in Österreich am Gelände des Truppenübungsplatzes Allentsteig den ersten Wolfsnachwuchs seit Jahrzehnten.

Europäischer Wolf - Canis Lupus Lupus (© Timmermann)
Europäischer Wolf - Canis Lupus Lupus (© Timmermann)

Steckbrief Wolf

  • Name: Europäischer Wolf (Canis lupus lupus)
  • Statur: schlank, ähnlich Deutscher Schäferhund
  • Körperlänge: 100–150 cm
  • Schwanzlänge: 30–50 cm
  • Schulterhöhe: 60–80 cm
  • Gewicht: 30–50 kg
  • Lebenserwartung: durchschnittlich 5–7 Jahre
  • Mögliches Höchstalter in freier Wildbahn: 10–13 Jahre
  • Anzahl Junge: 3–8
  • Geschlechtsreife: 22 Monate
  • Paarungszeit: Januar bis März
  • Tragezeit: ca 63 Tage
  • Charakteristische Merkmale: großer Kopf mit kurzen Ohren und breiter Stirn, buschiger Schwanz

Unterarten

Der Europäische Wolf Canis lupus lupus ist die Nominatform des Wolfes. In den verschiedensten Regionen der Erde haben sich in Anpassung an die unterschiedlichen Umweltbedingungen mindestens 16 Unterarten ausgebildet. Folgende vier Unterarten werden exemplarisch angeführt:

Tundrawolf (Canis lupus albus): Sibirien, nördliches Russland

Arabischer Wolf (Canis lupus arabs): Südarabien

Polarwolf (Canis lupus arctos): Grönland, Nord-Kanada, Arktis

Timberwolf (Canis lupus lycaon): Kanada, Osten der USA